Startseite

Blog

« Zurück

18.05.2012 |

Umfrage: Abschaffung der D-Mark war Fehler

Absage an sture Euro-Rettungspolitik

In einer aktuellen ARD-Umfrage bezeichnen 49 Prozent der Deutschen die Abschaffung der D-Mark und die Einführung des Euro als einen Fehler. Nur 47 Prozent bewerten die Einheitswährung positiv. In anderen Meinungserhebungen ist die Zustimmung für die D-Mark noch größer. Dabei steht die Euro-Krise erst am Anfang ihrer Eskalation. Der von vielen Experten befürchtete “Bankenrun”, also die rasche Liquidation von Einlagen durch eine große Zahl von Kunden, hat in Griechenland und Spanien bereits eingesetzt. Diese Entwicklung könnte rasch auf andere Euro-Staaten übergreifen. Es droht ein unkontrolliertes Auseinanderbrechen der Währungsunion. Das es so weit kommen konnte, ist der Politik zu verdanken, die stur am gescheiterten Projekt Euro festhält und meint, man könne die strukturellen Defizite der Einheitswährung durch immer neue Rettungsmilliarden übertünchen.