Startseite

Blog

« Zurück

21.08.2013 |

BIW schalten Infoportal zur Euro-Krise auf

Fakten und Argumente für die Rückkehr zur D-Mark

Es ist geschafft: Im Rahmen unserer Kampagne „Der Euro ist gescheitert – jetzt zurück zur D-Mark“ haben wir unser neues Internetportal zum Thema online gestellt. Wegen diverser technischer Schwierigkeiten kann die Aufschaltung der Seite erst jetzt erfolgen. Aber immerhin steht unser neues Informationsangebot noch rechtzeitig vor der Bundestagswahl interessierten Besuchern zur Verfügung.

Unter der Adresse www.zurueck-zur-dm.de bieten wir ständig aktualisierte Fakten und Argumente rund um die Euro-Krise. Im Gegensatz zu anderen Euro-kritischen Gruppierungen setzen sich BÜRGER IN WUT ohne Wenn und Aber für die Rückkehr zu den nationalen Währungen in Europa ein. Nach dem Scheitern des Euro, dessen gravierende Folgen spätestens nach der Bundestagwahl für jedermann offenkundig werden, lehnen wir neue Währungsverbünde in Europa strikt ab. Jedes Land in Europa muss für die Folgen seiner Wirtschafts- und Finanzpolitik wieder selbst verantwortlich sein. Dazu bedarf es einer eigenständigen nationalen Geldpolitik. Eine gemeinsame Währung in Europa könnte allenfalls in einem zentral geführten europäischen Einheitsstaat funktionieren. Genau der soll mit dem Euro gegen den Willen der Völker erzwungen werden. Denn der Euro ist nicht in erster ein ökonomisches Projekt, sondern eine politische Währung! Auch und gerade deshalb lehnen wir das gemeinsame Geld ab. Wir BIW wollen ein Europa der freien und unabhängigen Völker, die ihre gemeinsamen Interessen nach außen vertreten, um sich im Wettstreit mit den konkurrieren Mächten in Übersee besser behaupten zu können. Im Innern muss dagegen ein strenges Subsidiaritätsprinzip gelten, also die EU-Mitgliedsstaaten das Recht haben, sich selbst zu verwalten. Das geht nur mit nationalen Währungen, die eingebunden in einen europäischen Wechselkursverbund frei konvertierbar sind.

Was unser neues Portal sonst noch bietet: Täglich neue Meldungen zur Euro-Krise, BIW-Verlautbarungen zum Thema, eine umfangreiche Literaturliste und eine Chronologie zur Geschichte des Euro. Besuchen Sie unser neues Informationsportal unter www.zurueck-zur-dm.de und machen Sie sich selbst ein Bild!